Loading...
Patientenkommunikation und Patientenführung2022-05-18T12:36:00+00:00

Fortbildungsreihe

Patientenkommunikation und Patientenführung

MODUS: Blended Learning (Mix aus Präsenzveranstaltungen, Webinaren (Lernvideos) und Selbststudium)

UMFANG: Die Kursreihe ist modular aufgebaut und fortlaufend, so dass Sie jederzeit einsteigen können.  7 Module, einzeln buchbar. Voraussetzung für die Teilnahme an Modulen 2 bis 7 ist das Absolvieren von Modul 1, welches flexibel buchbar ist.

INHALT:

Eine gelungene Beziehung ist das Herzstück in jedem therapeutischen Kontext. Erfahren Sie alles Wissenswerte über Kommunikation aus den besten Konzepten wie:

  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Schultz von Thun
  • Motivational Interviewing
  • NLP
  • Sokratische Gesprächsführung
  • Rogers

Sie bekommen ein praxisnahes Handwerkszeug für eine gelungen Kommunikation, verbal, nonverbal, paraverbal und extraverbal. Die Stärke dieser Kursreihe liegt in der Verbindung vieler verschiedener Konzepte und dem intensiven Praxisbezug.

In vielen praktischen Einheiten Lernen sie Körpersprache, Gestik, und Mimik gut zu lesen und zu interpretieren. Zu jedem Modul erhalten Sie Skriptmaterial, Unterlagen zum Selbststudium sowie Webinare (Lernvideos).

Sie lernen sprachliche und körpersprachliche Muster zu identifizieren, um Ihren Patienten genau dort abzuholen wo er/ sie steht und gemeinsam einen effektiven Behandlungsweg einschlagen zu können.

Mit praktischen Übungen trainieren wir gezielt eine bewusste und zielführende Kommunikation und das aktive Zuhören mit dem Ziel, eine adäquate Beziehung herzustellen und zu pflegen.

Besonders wird hier auf das Thema „Wie setze ich Grenzen?“ eingegangen, sowie Konfliktsituationen und wie es gelingt,  schwierige Themen (Sucht, Sexualität, Gewalt) anzusprechen.

Lernen Sie weiterhin alles über Persönlichkeitsmodelle und wie Sie dieses Wissen in der Praxis einsetzen können. Das empathische Führen und Leiten von Patienten in  hochwertigster Form muss ganz selbstverständlich innerhalb jeder Therapie sein. Immer mit dem Ziel, dass unsere Patienten neue Wege entdecken und selbstbewusst beschreiten.

Auch im Sinne einer Selbstfürsorge, um nicht auszubrennen oder intensiv mitzuleiden, sind die Techniken aus dieser Fortbildung geeignet. Eigene Werte und Ziele identifiziert zu haben, die eigene Persönlichkeitsstruktur immer wieder neu zu erkennen, hilft Konflikte zu vermeiden und nicht über die eigenen Grenzen zu gehen.

Als langjährige Praktikerin kenne ich den therapeutischen Kontext genau und kann daher ganz gezielt auf individuelle Bedürfnisse und Anliegen der Teilnehmer eingehen.

  • Kommunikation von A-Z
  • Verbal: Sprache und Sprachmuster
  • Nonverbal: Gestik, Mimik und Körpersprache
  • Paraverbal: Der Ton macht die Musik und zwischen den Zeilen geschaut
  • Extraverbal: der Auftritt – was ungesagt wirkt
  • Persönlichkeitsmodelle: von DISG bis Riemann, die besten Modelle für die Praxis
  • Der Therapeutische Prozess: vom Pacing bis Leading

Modul 1 „Kommunikation“ – Basis-Modul

MODUS: Webinar (Lernvideo)

UMFANG: 

INHALT:

Webinar 1: Landkarte Kommunikation, gelungene Beziehung Patient – Therapeut und Patientenführung

  • Sie erhalten in diesem Webinar einen umfassenden Überblick über das Thema, diese dient als Basis für alle weiteren Inhalte.
  • Das Webinar enthält Übungen und Impulse und Sie erhalten ein Workbook zur Vertiefung der Inhalte.

Webinar 2: Kommunikationsmodelle, Kommunikationspsychologie

  • In diesem Kurs werden alle wesentlichen Modelle der Kommunikation vorgestellt und charakterisiert.
  • Gewaltfreie Kommunikation, Inneres Team, Motivational Interviewing, Rogers, u.v.m.
  • Anhand von Beispielen wird ihr Nutzen für die Praxis aufgezeigt.
  • Mithilfe der Unterlagen können Sie sich ganz flexibel in die Thematik einarbeiten.

Nach diesem Basis-Seminar können Sie weitere Module flexibel hinzufügen.

Module 2 bis 7 bestehen aus einem Webinar, einem Workbook mit Aufgabenstellungen, Tipps und Tricks und einem Praxismodul, in dem wir mithilfe zahlreicher Übungen, das Gelernte in die Praxis umsetzen.


Modul 2 „Einstellung, Werte, Persönlichkeitsmodelle“

MODUS: Webinar (Lernvideo), Präsenzveranstaltung, Workbook

UMFANG: 2 Abende mit insg. 12 Unterrichtseinheiten

INHALT:

Unsere Werte, Normen und Einstellungen prägen unsere Kommunikation. Lernen Sie konkrete Tools kennen, um diese zu erkunden. Sowohl bei sich als auch bei Ihren Patienten und Klienten.

Daneben befassen wir uns intensiv mit verschiedenen Konzepten der Persönlichkeitspsychologie. Diese Erkenntnisse machen es möglich, eine professionelle und zielführende Gesprächsführung aufzubauen.

  • Persönlichkeit
  • Werte, Normen, Einstellungen
  • Glaubenssätze
  • Übertragung und Gegenübertragung
  • DISG
  • Big Five
  • Riemann-Thomann-Modell
  • NLP
  • Anwendungsbeispiele und praktische Übungen

Die Stärke dieses Seminars liegt in der Verbindung vieler verschiedener Konzepte und dem intensiven Praxisbezug. Im Webinar erfahren Sie alle wesentlichen Grundlagen und mit Hilfe des Workbooks können Sie ihre Kenntnisse vertiefen. Auch enthalten sind erste praktische Übungen, welche das Präsenzseminar vorbereiten. Hier trainieren und üben wir dann in vielen Sequenzen das Gelernte und stellen einen Praxisbezug her.


Modul 3 „Therapeutische Beziehung und Patientenführung“

MODUS: Webinar (Lernvideo), Präsenzveranstaltung, Workbook

UMFANG: 2 Abende mit insg. 12 Unterrichtseinheiten

INHALT:

In zahlreichen empirischen Studien konnte ein Zusammenhang zwischen der therapeutischen Beziehung und dem Therapieerfolg nachgewiesen werden. Eine gelungen Beziehung ist als ein Wirkmechanismus zu sehen und nicht nur eine Randthematik. Therapeutische Maßnahmen wie Kräutermedizin, Systemische Therapie, Osteopathie oder auch und auch alle anderen, entfalten erst ihr volles Potential auf der Basis einer professionell gestalteten Beziehung.

Wichtige Merkmale einer guten therapeutischen Beziehung aus Patientensicht sind unter anderem Vertrauen, Einfühlungsvermögen, Sympathie, genügend Zeit, ein lösungsorientiertes Vorgehen sowie ein respektvoller Umgang.

Wie es gelingt es, eine professionelle Beziehung herzustellen und stabil zu halten, darum geht es in diesem Modul. Sie erlernen hierfür konkrete und effektive Tools kennen, welche die einzelnen Teilaspekte gezielt lenken und stärken, aber auch typische Stolperfallen aufzeigen können.

Weitere Inhalte sind:

  • Motivation
  • Achtsamkeit im therapeutischen Prozess
  • Storytelling und Metaphern gezielt einsetzen
  • Deep learning
  • Rollenverständnis

Die Stärke dieses Seminars liegt in der Verbindung vieler verschiedener Konzepte und dem intensiven Praxisbezug. Im Webinar erfahren Sie alle wesentlichen Grundlagen und mit Hilfe des Workbooks können Sie ihre Kenntnisse vertiefen. Auch enthalten sind erste praktische Übungen, welche das Präsenzseminar vorbereiten. Hier trainieren und üben wir dann in vielen Sequenzen das Gelernte und stellen einen Praxisbezug her.


Modul 4 „Mit Fragen führen“

MODUS: Webinar (Lernvideo), Präsenzveranstaltung, Workbook

UMFANG: 2 Tage mit insg. 21 Unterrichtseinheiten

INHALT:

Gute Fragen sind ein wirkungsvolles Werkzeug der Kommunikation. Viele Menschen wissen nicht, wie wirksame Fragen aussehen. Ihre Gespräche drehen sich dann endlos im Kreis, sie kommen nicht zu den gewünschten Ergebnissen.

Nur: Wie fragt man richtig? Welche Eigenschaften hat eine gute Frage? Was sind die Regeln beim Frage-Stellen? In welchen Situationen helfen sie? Diese Fragen klärt das Seminar.

  • Fragetypen und ihr Einsatz
  • Typische Stolperfallen
  • Informationen gezielt gewinnen
  • Menschen lenken
  • Veränderungsprozesse in Gang setzen
  • Impulse für emotionale Regulation
  • Handlungsreflektion
  • Kognitive Muster erkennen und neu ausrichten
  • Fragetechniken in der Praxis
  • Sokratische Gesprächsführung
  • Motivational Interviewing
  • Umgang mit Widerständen

Die Stärke dieses Seminars liegt in der Verbindung vieler verschiedener Konzepte und dem intensiven Praxisbezug. Im Webinar erfahren Sie alle wesentlichen Grundlagen und mit Hilfe des Workbooks können Sie ihre Kenntnisse vertiefen. Auch enthalten sind erste praktische Übungen, welche das Präsenzseminar vorbereiten. Hier trainieren und üben wir dann in vielen Sequenzen das Gelernte und stellen einen Praxisbezug her.


Modul 5 „Verbale Toolbox“

MODUS: Webinar (Lernvideo), Präsenzveranstaltung, Workbook

UMFANG: 1 Tag mit 10 Unterrichtseinheiten

INHALT:

Hier lernen sie viele Werkzeuge kennen und erleben deren Einsatz in der Praxis.

Mit Wörtern und einer gelungenen Rhetorik kann man viel bewegen, Wertschätzung ausdrücken, Emotionen hervorrufen, Entspannung erzeugen, …

Erleben Sie die Vielfalt der sprachlichen Möglichkeiten und deren gezielten Einsatz in Therapie, Beratung und Coaching.

  • Sprache als Werkzeug
  • Sprachliche Muster erkennen und verwenden
  • Hypnotische Sprachmuster
  • Powerwörter
  • NLP
  • Mit Wörtern zaubern und verzaubern: Motivation durch Sprache
  • Intrapersonelle Kommunikation, das Innere Team, mentales Training, Affirmationen

Die Stärke dieses Seminars liegt in der Verbindung vieler verschiedener Konzepte und dem intensiven Praxisbezug. Im Webinar erfahren Sie alle wesentlichen Grundlagen und mit Hilfe des Workbooks können Sie ihre Kenntnisse vertiefen. Auch enthalten sind erste praktische Übungen, welche das Präsenzseminar vorbereiten. Hier trainieren und üben wir dann in vielen Sequenzen das Gelernte und stellen einen Praxisbezug her.


Modul 6 „Non-verbale Toolbox“

MODUS: Webinar (Lernvideo), Präsenzveranstaltung, Workbook

UMFANG: 1 Tag mit 10 Unterrichtseinheiten

INHALT:

Es ist schlichtweg unmöglich, nicht zu kommunizieren. Unsere Körperhaltung, Gestik und Mimik drückt immer etwas aus – ob wir dies wollen oder nicht. Die non-verbale Kommunikation ist zweifelsohne die ältere Form des Kommunizierens. Hinzu kommen Faktoren wie Kleidung, Schmuck, Frisur, Make-up und Parfüms, die besonders auf der Selbstkundgabe- und Beziehungsebene wirken.

Welche Elemente der non-verbalen Kommunikation welche Wirkung beim Betrachter hinterlassen, darum geht es in diesem Seminar. Lernen Sie die eigene Körpersprache, Mimik, Gestik kennen und wie Sie sie gezielt einsetzen können.

Im professionellen Kontext ist es aber auch wichtig die Körpersprache des Anderen lesen zu können.  In vielen praktischen Übungen lernen Sie, wie Sie Informationen sammeln, Emotionen erkennen und diese Kenntnisse für den therapeutischen Prozess nutzen.

  • Körpersprache
  • Körperhaltung und Körperbewegung
  • Adaptoren: unbewusste Gesten
  • Mimik
  • Gestik
  • Paraverbale Tools
  • Extraverbale Tools
  • Die eigene Präsenz und Wirkung verstärken
  • Mit der Stimme spielen – Wirkung von Tonlage und Sprechtempo
  • Schulung professioneller Intuition
  • Übungen und praktische Beispiele

Die Stärke dieses Seminars liegt in der Verbindung vieler verschiedener Konzepte und dem intensiven Praxisbezug. Im Webinar erfahren Sie alle wesentlichen Grundlagen und mit Hilfe des Workbooks können Sie ihre Kenntnisse vertiefen. Auch enthalten sind erste praktische Übungen, welche das Präsenzseminar vorbereiten. Hier trainieren und üben wir dann in vielen Sequenzen das Gelernte und stellen einen Praxisbezug her.


Modul 7 „Schwierige Situationen meistern“

MODUS: Webinar (Lernvideo), Präsenzveranstaltung, Workbook

UMFANG: 1 Tag mit 10 Unterrichtseinheiten

INHALT:

Gefühle sind menschlich – sowohl bei Therapeuten, Trainern und Coaches, als auch bei Patienten. Im Praxisalltag können deshalb leicht Situationen entstehen, in denen Patienten als „schwierig“ wahrgenommen werden oder gar ein Konflikt droht. Lernen Sie, wie Sie herausfordernde Situationen souverän meistern können.

In therapeutischen Gesprächen und Beratungssituationen können sich  Widerstände aufbauen, entweder, weil es um heikle Themen geht oder auch um eingefahrene Glaubenssätze oder Verhaltensmuster. Lernen Sie diese zu erkennen und mit ihnen konstruktiv umzugehen.

  • Manipulation
  • Umgang mit Emotionen
  • Umgang mit Zeitdruck
  • Umgang mit Widerständen
  • Motivational Interviewing
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Schwierige Patienten und Klienten
  • Konflikte und Deeskalation
  • Ansprechen von Themen wie Sexualität, Gewalt, Sucht

Die Stärke dieses Seminars liegt in der Verbindung vieler verschiedener Konzepte und dem intensiven Praxisbezug. Im Webinar erfahren Sie alle wesentlichen Grundlagen und mit Hilfe des Workbooks können Sie ihre Kenntnisse vertiefen. Auch enthalten sind erste praktische Übungen, welche das Präsenzseminar vorbereiten. Hier trainieren und üben wir dann in vielen Sequenzen das Gelernte und stellen einen Praxisbezug her.


Dozentin

Ulrike Schmidt MSc.

Über mich

Termine:

Kosten:

Teilnahmevoraussetzungen:

Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie, Heilpraktikeranwärter, Physiotherapeuten, Hebammen, Ergotherapeuten und andere therapeutisch Arbeitende

Anmeldung

Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen. Bitte ausgefüllt als PDF oder Foto per E-Mail an info@chiron-heilpraktikerschule.de, vielen Dank.

Anmeldeformular Patientenkommunikation/-Führung