Loading...
Schröpfen und Gua Sha (Basisseminar)2020-08-13T14:22:52+00:00

Schröpfen und Gua Sha (Basisseminar)

Darstellungen von Schröpfgläsern sind bereits aus dem alten Ägypten überliefert. Im klassischen Griechenland war das Schröpfen so geschätzt, dass die Schröpfglocke zum Emblem des Arztes wurde.

In diesem Kurs erlernen Sie dieses komplementäre Therapieverfahren mit seinen Anwendungsmöglichkeiten kennen. Es werden verschiedenen Verfahren des trockenen Schröpfens (mit Unterdruck, Feuerschröpfen) vorgestellt und praktisch geübt. Um diese Technik sofort in die Praxis umsetzen zu können, werden integrative therapeutische Konzepte zu häufigen Beschwerden erarbeitet.

Gua Sha ist dem Schröpfen in seiner Wirkungsweise sehr ähnlich, daher lässt es sich in diesem Kurs ganz wunderbar integrieren. Gua Sha kommt aus der chinesischen Medizin und ist eine Reiztherapie, bei der die Haut mithilfe eines Schabers besonders beansprucht und gereizt wird. Gua Sha bedeutet etwa so viel wie „ Nach Cholera schaben“. Nach dem Verfahren soll man sich wie neugeboren fühlen.

Erleben Sie ein „unschlagbares Duo“ der therapeutischen Techniken!

Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Wirkungsweise und dem westlichen sowie östlichen Hintergrund, werden gängige Techniken zum Schröpfen und dem Gua Sha, demonstriert und praktisch geübt.

Sie erhalten ein umfangreiches und anschauliches Skript zum Kurs.

Inhalte:

 

  • Traditionelle Entwicklung und Geschichte
  • Indikation / Kontraindikation
  • Anwendungsgebiete
  • Wirkungsweisen
  • Diagnostik
  • Therapiekonzepte

Dozentin

Ulrike Schmidt MSc.

www.traunstein-osteopathie.de

Termin:

Sonntag, 25. Oktober 2020

Uhrzeit:

09:00 bis 17:00 Uhr

Kosten:

99 €

Diese Webseite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.