Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers 2018-05-16T11:58:15+00:00

Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers

Diese, für die Psychotherapie einsetzbare Methode beruht auf 3 Schwerpunken:

    • 1. Akzeptanz: aufrichtige Annahme und Wertschätzung des Anderen
    • 2. Empathie: Einfühlsames Verstehen
    • 3. Kongruenz: Offenheit nach Außen und Übereinstimmung mit sich selbst.

Als Gesprächstechnik dient das so genannte „Spiegeln“. Damit wird dem Gegenüber die Möglichkeit gegeben sich selbst wertfrei zu reflektieren.
Die Teilnehmer entwickeln in diesem Seminar die Fähigkeit einfühlsam und kompetent Menschen zu fördern und sie zu eigenständigen Lösungen zu führen. Die Selbstwahr-
nehmung wird ebenso geschult wie auch das emotionale Verständnis für den Gesprächspartner. Dadurch ist eine wertschätzende und entwicklungsfördernde Begleitung möglich.

Gelehrt wird diese „nicht-direktive“ Therapieform in praktischer und theoretischer Form.
Neben der Theorie werden sich die Teilnehmer mit verschiedenen Übungen das Wissen erarbeiten, um diese Methode einsetzen zu können.

Diese, nicht nur für die Psychotherapie einsetzbare Methode (jeder Umgang mit Menschen erfordert eine besondere Art sich aufeinander einzulassen), wird an fünf Abenden praktisch und theoretisch vermittelt.

Mehr Informationen

Dozent: Markus Niedermayr
Termin: 1.Abend: 27.09.2018
2.Abend: 04.10.2018
3.Abend: 11.10.2018
4.Abend: 18.10.2018
5.Abend: 25.10.2018

Zeiten: jeweils donnerstags 16:45 bis 20:45 Uhr
Kosten: € 385,–

Dieses Seminar ist nur ganz (alle 5 Abende) zu belegen.

Diese Webseite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.