Erfolgreich in der Praxis2021-08-03T18:03:15+00:00
Loading...
Praxisgründung, -Führung und -Marketing

Online-Präsenz-Mix

Erfahrungsgemäß haben sich die meisten Heilpraktiker hervorragend auf ihre patientenbezogenen Themengebiete vorbereitet. Nun geht es an den nächsten Schritt – die eigene Praxis zum Laufen zu bringen. Ein guter Therapeut zu sein ist das eine, ein erfolgreicher Unternehmer zu sein, ist nochmal was anderes! Mit diesem Grundlagenseminar erhalten Sie Unternehmensspezifische Unterstützung – aus der Praxis für die Praxis!

GebüH/ Abrechnung/ Rechnungstellung/ Anträge

Online

Nach Abschluss der Ausbildung zum Heilpraktiker/Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG) beginnt die Phase des Praxisaufbaus. Wesentliche Kenntnisse zur Abrechnung sind Mitvoraussetzung wirtschaftlicher Planung. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte für den administrativen Teil Ihres Praxisaufbaus. Zusammen mit unserem Webinar „Praxisgründung, -Führung und –Marketing“ ergibt sich ein rundes Paket, mit dem Sie Ihren Praxis-Neustart gleich von Anfang an auf solide wirtschaftliche Beine stellen können. Wir wünschen viel Erfolg!

Effektiver abrechnen: Aktuelle Tipps aus der HP Praxis für die HP Praxis

Präsenz

Abrechnung, Rechnungstellung – selbstverständliche Aufgaben im täglichen Ablauf der Praxis. Genau hier liegen aber auch Chancen und Möglichkeiten, effektiver für den Patienten und Ihre Praxis zu sein.

In diesem Sinne und unter Einbeziehung aktueller Erfahrungswerte, wollen wir Sie in diesem Seminar unterstützen und informieren.

Dieses Seminar richtet sich insbesondere an Heilpraktiker und Heilpraktiker für Psychotherapie, die bereits ihre Praxis gegründet haben. Hier können sie Ihre eigenen Problemfälle einbringen und in der Gruppe diskutieren. Zudem informiert die Dozentin, Isabell Berendi, über Aktuelles und Neuerungen rund um die GebüH, Rechnungstellung, Rezepte, Anträge auf Kostenübernahme und Befundberichte.

Hier entsteht ein Angebot …

… um Sie noch fitter für die Praxis zu machen und Ihren Erfolg auf ein solides Fundament zu stellen!

Die nachfolgenden Kurse und Ressourcen sind  in Arbeit. Bei Interesse, bitte in die entsprechende Interessentenliste eintragen, dann informieren wir Sie automatisch, sobald der Kurs zur Anmeldung bereit ist. Vielen Dank.

Eine eigene Website gestalten

Präsenz

Modus: Präsenz

Umfang: 2 Tage

Inhalte:

Eine eigene Website ist eine wichtige Basis für Ihren Auftritt als Praxis. Erfahren Sie in diesem Praxiskurs was es an Marketingschritten und rechtlichem Hintergrund braucht um einen gelungenen Auftritt im Netz zu haben.

Sie werden angeleitet erste Inhalte zu erarbeiten.

Am zweiten Tag ´werden sie mit einem Profi Schritt für Schritt  ihre eigene Website erstellen. Außerdem bekommen Sie zahlreiche Tipps und Tricks, wie Sie ihren Auftritt weiter pflegen und erweitern können; z.B. in den Social Media.

Patientenkommunikation, Patientenführung (DD)

Präsenz

Modus: Präsenz

Umfang: 5 Tage, 2 Module á 2,5 Tage

Inhalte:

Eine gelungen Beziehung ist das Herzstück in jedem therapeutischen Kontext. Erfahren Sie alles Wissenswerte über Kommunikation aus den besten Konzepten wie, Gewaltfreie Kommunikation, Schultz von Thun, Motivational Interviewing, NLP.

Sie bekommen ein praxisnahes Handwerkzeug für eine gelungen Kommunikation, verbal, nonverbal, paraverbal und extraverbal.

In vielen praktischen Einheiten Lernen sie Körpersprache, Gestik, und Mimik gut zu lesen und zu interpretieren.

Sie lernen sprachliche Muster zu identifizieren, um Ihrem Patienten genau dort abzuholen wo er/ sie steht und gemeinsam einen effektiven Behandlungsweg einschlagen zu können.

In vielen praktischen Übungen trainieren wir gezielt eine bewusste und zielführende Kommunikation, mit dem Ziel eine adäquate Beziehung herzustellen und zu pflegen.

Besonders wird hier auf das Thema „Wie setze ich Grenzen“ eingegangen, sowie Konfliktsituationen und wie es geling  schwierige Themen (Sucht, Sexualität, Gewalt)anzusprechen.

Lernen Sie weiterhin alles über Persönlichkeitsmodelle und wie sie dieses Wissen in der Praxis einsetzen können. Das empathische Führen und Leiten von Patienten in  hochwertigster Form muss ganz selbstverständlich innerhalb jeder Therapie sein. Immer mit dem Ziel, dass unsere Patienten neue Wege entdecken und selbstbewusst beschreiten.

Auch im Sinne einer Selbstfürsorge, um nicht auszubrennen oder intensiv mitzuleiden sind die Techniken aus dieser Fortbildung geeignet. Eigene Werte und Ziele identifiziert zu haben, die eigene Persönlichkeitsstruktur immer wieder neu zu erkennen, hilft Konflikte zu vermeiden und nicht über die eigenen Grenzen zu gehen.

Erfolgreich als Trainer, Therapeut, Heilpraktiker und Coach (DD)

Präsenz & Online

Profi-Strategien für die Praxis

Modus: Präsenz und Online (live und interaktiv)

Umfang:  4 Abende

Inhalt:

„Nicht Erfolg ist der Schlüssel zum Glück. Glück ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn du gerne tust was du tust, wirst du auch erfolgreich sein. „

Albert Schweizer

Es ist eines der besten und mächtigsten Dinge, was du in dieser Welt tun kannst. anderen Menschen auf ihrem Weg zu Gesundheit und Heilung zu begleiten.

Dieser Kurs möchte dich unterstützen dies mit Erfolg zu tun. Erfolg hat viele Gesichter. Nicht nur finanzieller und unternehmerischer Erfolg, sondern auch ein große Maß an beruflicher Erfüllung spielen eine wichtige rollen

Dieser Kurs richtet sich an „Neulinge“ und „alte Hasen“, welche ihr Wissen und ihr Know-How zum Thema Erfolgsstrategien erweitern möchten. Sie werden durch ein Programm geführt, welches es Ihnen ermöglicht neue Strategien zu erarbeiten, Glaubensätze zu prüfen und eine klare Vorstellung von ihrem Business zu bekommen. Umfangreiches Übungsmaterial ergänzt diesen Workshop.

  • Mentale Einstellung- halte dir dein WARUM vor Augen
  • Konzentration auf die Stärken
  • Fokus Management
  • Top Kunden Strategien, Strategische Kundengewinnung
  • Money, Money, Money—eine gesunde Einstellung zum Thema Geld
  • Persönlichkeit und Charisma
  • Schwachpunkte aufdecken und Beheben

Ich-Heilpraktiker: was einen guten Therapeuten ausmacht

Webinar

Modus: Webinar

Umfang: 3 Sunden

Inhalt:

Ethisches und moralisches Bewusstsein ist ein grundlegender Teil der beruflichen Praxis aller professionellen Therapeuten.

Wichtige Bestandteile der beruflichen Identität sind die Motivation, die Identifikation mit dem Beruf, mit der Arbeitstätigkeit sowie Fach- und Persönlichkeitskompetenzen. Die Identität ist sehr stark mit dem Selbstwertgefühl verbunden

Diese sind nach wie vor zentrale Aspekte für den Erfolg und die Zufriedenheit im Beruf so-wie für die Qualität der Arbeit.

Dieser Workshop zeigt, was es braucht, damit eine gute, aber auch flexible Berufsidentität entwickelt werden kann. Zunächst ist ein klares Berufsbild notwendig sowie Arbeitsinhalte, die mit dem Berufsbild übereinstimmen.

Es braucht aber vor allem offene, begeisterungsfähige Menschen, die sich auf eine entsprechende Aus- oder Weiterbildung einlassen, die Freude an ihrer Arbeit haben, die berufliche Anforderungen erkennen und bereit sind, sich die notwendigen Kompetenzen an-zueignen. Wer sich mit der persönlichen beruflichen Identität beschäftigt, dem eröffnen sich nach und nach neue Facetten und Aspekte. Daher eignet sich dieser Kurs auch für „alte Hasen“.

Inhalte:

  • Therapeutischer Prozess
  • Berufsbild Heilpraktiker damals-heute-in Zukunft
  • Erarbeitung einer persönlichen Leitbildes
  • Rollenidentifikation
  • Werte
  • Ziele und Motivation

Supervision für Heilpraktiker — eine Arbeitsgruppe

Präsenz

Warum Supervision?

Supervision trägt dazu bei, die Qualität der beruflichen Tätigkeit zu erhöhen, hilft Konflikte zu lösen, eigene Lösungskompetenzen zu entwickeln und berufsbedingte Belastungen zu reduzieren.

Die Arbeitsgruppe trifft sich einmal im Quartal. Zu besprechende Themenwünsche werden zuvor eingereicht. Die Moderation wird wechselnd von Dozenten übernommen.

Die Gruppe dient aber auch dem kollegialen Austausch und findet immer unter Wahrung der Schweigepflichten und ethischer Grundsätze unseres Berufsstandes statt.

Es ist auch immer möglich, als „stiller“ Teilnehmer dabei zu sein, d.h. ohne eigene Anliegen.

  • Fallbesprechungen
  • Besprechungen zu Abrechnungsthemen
  • Berufspolitische Themen
  • U.v.m.